Juni 17, 2011

Nail Tek

Heute schreibe ich endlich mal meinen Erfahrungsbericht zu den Nagelhärtern von Nail Tek.
Ich habe von Natur aus sehr weiche und splittrige Nägel, die man in beide Richtungen biegen konnte.
Deswegen hatte ich eine Weile auch Gel-Nägel. Doch auf Dauer ist das einfach nicht meins gewesen.
Also durchstöberte ich das Internet nach einem guten Nagelhärter. Viele schrieben MicroCell 2000. Doch diesen Nagelhärter hatte ich mit 14 Jahren schon einmal ausprobiert und dadurch schmerzten meine Nägel extrem. Außerdem ist Formaldehyd enthalten, auf welches ich lieber verzichten möchte.
So stoß ich auf Nail Tek.



Nail Tek ist ein Produkt was sich speziell auf die verschiedenen Bedürfnisse eines jeden Nagels einstellt. 
Es ist aufgeteilt in drei Gruppen:

Nail Tek I ist für gesunde und starke Nägel. Es unterstüzt lediglich den Nagel und sorgt dafür, dass diese auch weiterhin gesund und stark bleiben. 

Nail Tek II ist für weiche und splittrige Nägel. Es bindet die verschiedenen Nagelschichten, festigt sie und macht den Nagel dadurch stark und splitterfrei.

Nail Tek III ist für trockene und brüchige Nägel. Es gibt dem Nagel Feuchtigkeit zurück und stellt die natürliche Balance eines gesunden Nagel wieder her.


Da meine Nägel sehr weich und splittrig waren habe ich mich für Nail Tek II entschieden.
Davon gibt es einmal die Foundation II, welches ein Unterlack (Base Coat) ist und Intensive Therapy II, welches ein Überlack (Top Coat) ist. Um ein schnelleres und besseres Ergebnis zu erzielen habe ich mich für beide entschieden.

Vor dem ersten Gebrauch sollten die Nägel gut gereinigt sein.
Dann habe ich eine Schicht Foundation II aufgetragen. Dieser Base Coat ist milchig und trocknet auf dem Nagel sehr matt. Nachdem diese Schicht getrocknet war, habe ich eine Schicht von dem Top Coat Intensive Therapy II aufgetragen. Dieser ist ein ganz normaler Klarlack mit einem glossigen Finish.

Das ganze habe ich drei Tage wiederholt. Ganz wichtig  - die vorherigen Schichten immer drauf lassen!
Erst am vierten Tag könnt ihr alles herunter nehmen und von vorne anfangen.
Schon nach 3 Wochen waren meine Nägel richtig fest und konnten endlich wieder wachsen.

Einen kleinen Nachteil stellte ich allerdings fest. Meine Nägel wurden dadurch trockener und bekamen Rillen. Diese sind mittlerweile aber auch besser geworden. Und wenn nicht, damit könnte ich leben.
Ob das allerdings bei jedem so ist, dass kann ich nicht sagen.

Mittlerweile wende ich Nail Tek nicht mehr täglich an, sondern nur wenn ich Farblack frisch auftrage.
Dabei verwende ich die Foundation II weiterhin als Base Coat, trage dann meinen gewünschten Nagellack auf und zum Schluss eine Schicht Intensive Therapy II als Top Coat. 

Und noch ein guter Vorteil - die beiden Lacke sind extrem schnell trocknend. 
Der Base Coat ist wirklich nach 30 Sek. komplett trocken und auch der Top Coat trocknet sehr schnell und beschleunigt dadurch auch die Trockenzeit des darunter liegenden Farblack.


Kommentare:

  1. Klingt nicht schlecht ich überlege mir Foundation 1 als Base Coat zu kaufen. Macht das Sinn?

    AntwortenLöschen
  2. Also ich kenn die Formulierung von I nicht, aber ich denke da ist nicht viel Unterschied. Aber da deine Nägel ja eh gesund sind, und I dafür gedacht ist, kann es schlimmstenfalls nur ein normaler Base Coat sein. :-)
    Aber ich denke ein leichter Härteeffekt ist in allen drin.

    AntwortenLöschen